Für Smartphones, Tablet-PCs, Windows Phone: Ersatz-Menü
Datenschutzerklärung

>>> 16.10.2019: Neuigkeiten (News) ... Hier klicken

Experimentierkasten "AM/FM Radio" von Kosmos

 

 

Mit diesem Experimentierkasten, der eigentlich fast verdrahtet ist - und deshalb keine Loetarbeiten erfordert, kann ein AM (Mittelwelle) - und UKW-Radio betrieben werdenn. Kosmos gibt an, dass 20 Experimente damit moeglich sind. Fuer Mittelwelle ist eine Ferrit-Spule (Antenne) aktiv, sodass hier sogar ohne Drahtantenne Empfang moeglich ist.

Als UKW-Teil wird ein integrierter Schaltkreis verwendet, der das NF-Signal an den NF-Endverstaerker (ebenfalls mit integriertem Schaltkreis) liefert. Bei AM richtet ein nicht-rueckgekoppeltes Transistor-Audion die Hochfrequenz gleich und verstaerkt sie, dann folgt ein Transistor-Vorverstaerker, der wiederum die schon erwaehnte NF-Endstufe aussteuert. Auch fuer Kinder ab 8 Jahre sind die wenigen Drahtverbindungen leicht anzubringen, baldiger Erfolg ist sicher. Weiter unten sind einige von mir ausgedachte zusaetzliche Versuche beschrieben, die den experimentierfreudigen "Labor-Leiter" weitere Moeglichkeiten aufzeigen.

Die Anleitung ist von Burkhard Kainka (schon bekannt vom Jubilaeums-Radiomann). Anders als bei aehnlichen Experimentierkaesten sind die Versuche nicht nummeriert oder strukturiert. Die Beschreibung des Versuches mit dem Kurzwellen-Bereich verstehe ich derzeit noch nicht.

 


Die Drahtbruecken sind etwas gewoehnungsbeduerftig, geben aber einen halbwegs sicheren Kontakt.

--------------------------------------------------------------------

 

Ergaenzende Experimente von Wumpus Welt der alten Radios:

 

Noch besserer Empfang auf Mittelwelle.

Auf AM (Mittelwelle) arbeitet das Radio als Audion (so wie wir es vom Radio des Urgroßvaters kennen). Mit nur wenig Aufwand kann die Empfangsleistung des Radio auf MW angehoben werden. Es wird in ein rueckgekoppeltes Audion verwandelt. Die Kopplung der Rueckkopplungsspule ist etwas kritisch. (2 mm zu dicht am Ferrit-Kern und schon schwingt das Radio). Es wird zum Sender und pfeift und brodelt und stoert andere Radiohoerer, als VORSICHT beim Einstellen.

 

 

Entfernen Sie die Drahtbruecke von 14 nach 11 und legen diese Bruecke nun von 14 nach 7. Jetzt wickeln wir mit einem Stueck isoliertem Schaltdraht eine (nein, nicht mehrere Windungen!) Windung auf und verdrillen sie so wie oben auf dem Photo gezeigt. Ein Ende kommt an Punkt 7 , das andere an Punkt 11. Wenn die Spulendrahtenden vertauscht sind, passiert nichts, nur der Empfang wird nicht besser, also ausprobieren. Spule zuerst dicht an die Ferritantenne bis es pfeift oder brodelt, dann soweit wegschieben, bis da Pfeifen aufhoert. Fertig ist das verbesserte Radio.

 

Richtiger Kurzwellenempfang:

Das Kurzwellenexperiment aus dem Anleitungsheft ueberzeugt mich nicht so ganz. Deshalb schlage ich vor, eine Zusatzspule fuer Kurzwelle (ca 5 MHz - 20 Mhz) herzustellen. Das geht ohne Loetarbeiten. Auf ein Stueck PVC-Rohr mit dem Durchmesser von 2,5 cm werden 5 Windungen und 5 Windungen gewickelt (im gleichen Wicklungssinn) und mit Tesafilm fixiert, die beiden Draehte in der Mitte abisoliert und verdrillt. Dieses Ende kommt an 6, die auesseren Enden an 4 und 7. Als Antennne 3 - 5 Meter Draht verwenden, das Ende der Antenne zwei-dreimal um den Kurzwellenspulenkoerper wickeln, aber nicht irgendwo anschliessen. Fertig!

 


Kurzwellenspule.

Kurzwellen

 

Die Mittelwellen-Ferritantene wird nicht abgekoppelt. Sie stoert den KW-Empfang nicht!

Um den KW-Empfang weiter zu verbessern, bitte die Leitungen zu den Klemmfedern 7-11, 11-14, 14-19, 13-17, 10-15, 12-13 neu mit irgendeinem isolierten Schaltdraht herstellen und jeweils so kurz wie moeglich. Die Original-Kabelverbinder sicher weglegen.

 

Audion-Stufen-Tonverzerrung

Die Tonqualitaet des Mittelwellen-Empfanges ist insbesondere bei starken Stationen etwas verzerrt. Das liegt an der Gleichrichter-Kennlinie das Audion-Transistors. In gewissen Grenzen (unter etwas Lautstaerke-Verlust) kann mit einem 1/4 Watt Widerstand mit ca. 3 - 5,6 MOhm zusaetzlich an den Klemmfedern 12-8 verbessert werden.

 

Zusaetzliche kurze Mittelwellen-Antenne

Wenn an Punkt 4 eine kurze Antenne (ca. 1,5 Meter) ohne Erde angeschlossen wird, kann damit gut der (die) Ortssender empfangen werden, ohne das Radio in die richtige Richtung drehen zu muessen.

 

Zurück zur Vorseite

 

 

 

14.05.2005 / 01.02.2012

© 1996/2019 Wumpus Welt der Radios. Rainer Steinführ, WGF | Besucherzähler: 2.376.960

Kontakt & Impressum | Sitemap | Admin-Login | Seitenanfang ↑