Für Smartphones, Tablet-PCs, Windows Phone: Ersatz-Menü

Auch bei "Home" gibt es weitere Themen!

>>> 13.04.2014. Neuigkeiten ... Hier klicken

Deutsche Wehrmachtsröhren. 1933-1945 und 2.Weltkrieg, Nachkriegszeit

Zurück zu "Röhren"

 

Erste deutsche Wehrmachtsröhren- Seite, seit 28.3.1996. 


Ca. 275 Röhren gelistet. Diese Röhren sind nicht zu verkaufen.

 

Themenauswahl:

 

Einführung: Wehrmachtsröhren stellten vor und während des zweiten Weltkrieges (1939-1945) den technischen Höhepunkt der damaligen Möglichkeiten in Deutschland hinsichtlich der Röhrentechnik dar. Allerdings verfügten die damaligen Gegner ebenfalls über Hochleistungsröhren (insbesondere in der GHz-Technik).

 

Warum gab es überhaupt "Wehrmachtsröhren"? Die Zielsetzung der normalen Radioröhren dieser Jahre war es, preiswerte Röhren als Massenware mit durchschnittlicher Lebendauer zu bieten.

 

Das Militär wollten bessere Röhren haben, die genauer in Ihren Toleranzen waren und auch eine verbesserte Lebensdauer hatten, sowie auch besser gegen Stöße im rauhen Kriegseinsatz gerüstet waren. Deshalb gab es auch für viele Wehrmachtsröhren stark schützende Röhrenfassungen. Außerdem konnten übliche Radioröhren nicht für militärische Spezialaufgaben (wie UHF / SHF -Technik / Radar, usw.) verwendet werden.

 

Für die Rundfunktechnik waren die Wehrmachtsröhren teilweise deshalb interessant, weil in den ersten Nachkriegsjahren ein großer Mangel an Radioröhren herrschte. Röhren waren Verbrauchsmaterial. Deshalb nutzten Bastler und Industrie gern die großen Lagerbestände der Wehrmachtsröhren, um daraus sogenannte "Notradios" aufzubauen oder bestehende Radios umzurüsten.

 

Legende wurde in diesem Zusammenhang die RV12P2000 (ein wirkliches Massenprodukt). Mir ihr konnte man (fast) jede Röhre nach Umbau in Radios ersetzen. Die RV12P2000 wurde u.a. als Triode und sogar als Diode (einschließlich Netzgleichrichter) verwendet. Gern kam sie auch auf Adaptersockeln zum Einsatz. Auch bei Funkamateuren war die RV12P2000 lange Jahre das "Bastel-Arbeitspferd".

 

... zum Seitenanfang

 

 

 

Auf Photos klicken

 Beispiele Einige Beispiele aus meiner Sammlung von Wehrmachtsröhren

 

Die Systematik der Wehrmachtsröhren (Luftwaffe und Heer) finden Sie weiter unten auf dieser Seite

 

... zum Seitenanfang


 Hersteller

 Röhren-Bezeichnung
Für mehr Details auf die Photos klicken. 

System
 Bemerkungen
Telefunken

Pentode

HF-Verstärker, Breitbandverstärker. Oft bei Marine.

Heizung 4 V /  0,7 A

Labor-Modell


 

DAH50 oder RV1PG1 ?

 

Der Hinweis auf die RV1PG1:
Die mir bekannten Exemplare der RV1PG1 haben einen Metallring mit einer Einschnürung. Wer hat ein Exemplar, welches beim Metallring genau so aussieht wie meine "DAH50"?

 

Bisher habe ich eine DAH50 nur als deutlich größere Röhre mit Octal-Sockel mit einer roten Glasumhüllung von Philips gesehen. Diese DAH50 kam um 1941 heraus.

 

email: info@welt-der-alten-radios.de

Heptode / Diode
Labormuster?
Zweifel am Labormuster:
Ich habe die Röhre (siehe Photo mit Typenvermerk) vorläufig zur DAH50 erklärt, mit Restzweifeln.

DH7UHU, Peter Greil, machte mich aufmerksam:

"Bei dem Bild handelt sich nicht um ein Labormuster der DAH 50, sondern wahrscheinlich um die RV 1 PG 1, eine Raumladegitter-Hexode mit Diode von Philips/Valvo für die Wehrmacht."

Vielen Dank für den Hinweis. Meine Vermutung auf "Labormuster" bezieht sich auf den Aufkleber mit Hinweis auf die DAH50. Vielleicht war das aber nur ein Hinweis auf Verwendungsänlichkeit?
Hier nochmals zwei Photos in höherer Auflösung der DAH50?:
labor-1.jpglabor-2.jpg
Valvo
Duo Triode
Eingesetzt auch in "Dorette".
Heizung 1,2 V / 0,1 A
Lorenz
Triode

UHF Eichelröhre (Erste deutsche Eichelröhre)

Der kompakte Aufbau machte sie im UHF-Bereich als Mischer und Oszillator gut wirksam.

 

Heizung 2 V / 0,78 A

Telefunken
Triode
UHF-Senderöhre
Heizung 12,6 V / 0,1 A
Telefunken
Triode
UHF-Senderöhre
Heizung 12,6 V / 0,175 A
Telefunken
Gleichrichter
Hochspannung. Zweiweg-Impulsgleichrichter
Heizung 12,6 V / 0,3 A
Telefunken
Pentode
Senderöhre, selten
Heizung 12,76 V / 0,7 A

(Photo zeigt die Röhre ohne die Metallschutzschicht)
Telefunken
Tetrode
NF-Verstärker
Heizung 12,6 V / 0,22 A
Telefunken
Doppelgleichrichter
Heizung 12,6 V / 0,2 A
Lorenz
Pentode

VHF

Heizung 2,4 V / 0,165 A

TeKaDe
Pentode
Sendeendröhre , Oszillatorröhre
Telefunken
Pentode
Sendeverstärker
Telefunken
RL 12 T 15
Triode
Senderöhre
Telefunken
RL 4,8 P 15 
Pentode and Diode
Senderöhre, selten
Telefunken
 
Pentode
Keine RV2,4P45 !Selten!
Telefunken
Pentode.
HF-Verstärker. Photo der Glasröhre.
Telefunken
Triode

Oszillator / NF-Verstärker

 

Heizung 2,4 V / 0,06 A

 

(Danke für den Hinweis bezüglich der Triode an DL7UHU)

Telefunken
Pentode.
HF-Verstärker, NF-Verstärker
Heizung 12,6 V / 0,075 A
Die am meisten genutzte Wehrmachtsröhre. Die Röhre wurde auch in Größenordnungen nach dem zweiten Weltkrieg in Radios eingebaut. Viele "Notradios" der ersten Nachkriegsjahre nutzten gern die RV12P2000.
Telefunken
Pentode
später bezeichnet als RV12P2000. Vorläufer der RV12P2000.

 

Röhrenzieher-Knöpfe von verschiedenen Herstellern

Für einige Wehrmachtsröhren gab es Röhren-Zieher, da diese Röhren tief in Spezialfassungen steckten und anders nicht entnommen werden konnten. Diese Röhrenzieher konnten auch von den Röhren abgeschraubt werden. Einige Typen hatten auch fest verankerte Abzieher, wie z.B. die RV2P800 oder RL2T2.

 

... zum Seitenanfang


 

Liste von Wehrmachtsröhren. Systematik.

Teil 1. Luftwaffenröhren

 

... zum Seitenanfang



Der Begriff Wehrmachtsröhren ist eigentlich ein Oberbegriff. Das damalige Militär unterschied relativ streng zwischen "Luftwaffenröhren", "Heeresröhren" und bedingt auch "Marineröhren".

 

 

Generelle Informationen

Luftwaffe

1. Buchstabe
2. Buchstabe
 
L B = Anzeigeröhre  
  D = UHF Senderöhre  
  F = Bildröhre  
  G = Gleichrichter  
  K = Stabilisator  
  M = Magnetron  
  S = Senderöhre  
  V = Verstärkerröhre  
  Z = Klystron  

 

Röhre Typ Heizung
LB1 Anzeigeröhre 12.6V
LB2 Anzeigeröhre 12.6V
LB7/15 Anzeigeröhre 4V
LB8 Anzeigeröhre 13V
LB9 Anzeigeröhre 13V
LB10 Mgisches Auge 13V
LB13/40 Anzeigeröhre 4V
LB13/41 Anzeigeröhre 4V?

 

Röhre Typ
(DT= Scheibenröhre)
Heizung Bemerkung
LD1 Triode Oszillator 12.6V (1). 1GHz
LD2 Triode 12.6V (1). Sender UHF
LD3 Triode 13V Sender 1GHz
LD5 Triode 12.6V Sender 800MHz
LD6 Triode. DT 13V Sender 1.4GHz. 25Kw.
LD7 Triode. DT 13V Sender 1.4GHz. 16Kw
LD8 Triode. DT 13V Sender 800MHz
LD9 Impuls-Triode. DT 13V Sender 3 GHz
LD10 Triode. DT 12.6  
LD11 Triode. DT 12.6  
LD12 Triode. DT 12.6  
LD13 Triode.    
LD14 Triode    
LD15 UHF Triode 12.6V  
LD20 Reflex Klystron   Nachbau der 723/AB
LD23      
LD60 Triode. DT 13V, 2A Sender 2.5GHz. 10Kw.
LD70 Triode. DT 13V, 2A Sender 2.7GHz. 16Kw
LD71 Triode. DT   Sender 3.3GHz
LD72 Triode. DT   Sender 3.4GHZ
LD75 Triode. DT   Sender 3.4GHz
LD77 Triode. DT   Sender 10GHz
LD120 Triode. DT   Sender 3.5GHz

 

Röhre Typ Heizung Bemerkung
LG1 UHF Gleichrichter, Mischer -10 cm 12.6V  
LG2 UHF Gleichrichter -40cm 12.6V 1
LG3 Hochspannungs-Gleichrichter
12.6V 1
LG4 Doppeldiode 12.6V  
LG5 Doppeldiode
1.2V  
LG6 Doppeldiode 12.6V  
LG7 UHF Doppeldiode 12.6V  
LG8 Doppeldiode 1.2V  
LG9 UHF Doppeldiode 12.6V  
LG10 Doppeldiode 12.6V  
LG11 Mischer-Diode 13V UHF
LG12 Doppeldiode 12.6V  
LG13 Gleichrichter 12.6V  
LG14 HF-Gleichrichter 6.3V  
LG15 Hochspannungs-Gleichrichter
1.2V  
LG16 Rauschgleichrichter 1.6V  
LG17 Rauschgleichrichter 2V  
LG20 Gleichrichter    
LG21 Gleichrichter    
LG71 Nulldiode    
LG72 ?    
LG73 Nulldiode    
LG75 Nulldiode (automatischer Schalter)
   
LG76 aNulldiode    
LG78 ?    
LG200 GasTriode 12.6V  
LG201 Stromtor    
LG998 Stromtor 3V  
LG1000 Stromtor 3V  
LG1001 Stromtor 3V  

 

Röhre Typ Stabilisierte Spannung
LK121 Stabilisator (LN 30407) 150V
LK1314 Stabilisator 105V?
LK199 Stabilisator (LN 28729) 150V

 

Röhre Typ
(Magnetron = magnet field tube)
Heizung Bemerkung
LM29 Magnetfeldröhre 2.5V  
LM115 Magnetfeldröhre 1.3V  
LM119 Magnetfeldröhre 1V  
LM141 Magnetfeldröhre 1.3V  
LM141S Magnetfeldröhre 2.5V  
LM302 Magnetfeldröhre 1V  
LM303 Magnetfeldröhre 2.4V  
LM303S Magnetfeldröhre 1.3V  
LM308 Magnetfeldröhre 1V  
LM318 Magnetfeldröhre 2.4V  
LMS10 Magnetfeldröhre 6V 3.3 GHz. 15kW
LMS10a Magnetfeldröhre   3.4 GHz
LMS11 Magnetfeldröhre   ?
LMS12 Magnetfeldröhre 6V 2.4 GHz
LMS13 Magnetfeldröhre   ?
LMS32 Magnetfeldröhre   ?
LMS50/100 Magnetfeldröhre 7V, 6A. 1000V  
LMS100 UHF Impuls-Röhre   3.2 GHz

 

 

Röhre Typ Heizung Bemerkung
LS1 Pentode 1.9V Sender
LS2 DoppelTriode 1.9V Sender
LS3 DoppelTriode 1.9V UHf Sender
LS4 Pentode 12.6V Sender
LS5 DoppelTetrode 13V VHF Sender
LS30 Triode 12.6V UHF
LS50 Pentode 12.6V Sender. 40W
LS52 Pentode 12.6V (1). VHF Sender . 22W
LS81 Triode   Impulsröhre
LS91 Triode   Impulsröhre
LS125 DoppelPentode    
LS126 DoppelPentode    
LS180 Triode 6.1 V UHF Impuls- Sender
LS300 ImpulsTriode 3V Sender VHF
LS500 Triode   VHF
LS600 Doppeldiode
12.6 V UHF
LS1000 UHF ScheibenTriode   Sender UHF
LS1500 Triode 6.5 V VHF Sender
LS1501 HF-Pentode 6.3 V  

 

Röhre Typ Heizung Bemerkung
LV1 RF Pentode 12.6V  
LV2 Pentode 13V  
LV3 RF Pentode 12.6V Pulse Sender
LV4 UHF duo Pentode 12.6V  
LV5 Tetrode 12.6V 3
LV6 RF Pentode 6.3V  
LV9 Pentode 1.2V 100MHz
LV10 Pentode 1.2V Sender
LV11 Regelpenthode
12.6V  
LV12 Doppeltriode 1.2V  
LV13 VHF Triode 12.6V  
LV14 Regel-Penthode, gering rauschend 12.6V  
LV16 HF Pentode 12.6V  
LV17 Mischer, Oszillator, Triode hexode 1.2V  
LV18 TV Triode (Ballast) 0.6V  
LV30 Pentode 12.6V  

 

 

Röhre Typ Heizung Bemerkung
LZG10 Klystron   3.3 GHz

 

 Liste von Heeresröhren

... zum Seitenanfang


Generelle informationen

Heer

1. Buchstaber 2. Buchstabe 3. Buchstabe
R D = UHF Röhre A = Abstimmanzeige
  G = Gleichrichter D = Doppelgleichrichter
  F = Bildröhre G = Gleichrichter
  L = Kraftverstärker H = Hexode
  K = Anzeigeröhre L = drift modulated Röhre
  S = ? M = Magnetron
  V = Gleichrichter / Verstärkerröhre
MM = Dopel Magnetron
    MS =
    P = Pentode
    SS = ?
    T = Triode

 

Roehre Typ Heizung Bemerkung
RD2Ma Magnetfeldröhre 2V 1.3 GHz. 0.6 W
RD2Mb Magnetfeldröhre 2V 2.6 GHz. 0.6W
RD2Mc Magnetfeldröhre 2V, 0.17A 1.1 GHz. 0.5W
RD2Mc1 Magnetfeldröhre   3.3 GHz. 10W
RD2Md

WARNUNG: Viele Röhren dieses Types sind radioaktiv !!! (Thorium) Testen Sie mit einem Geiger-Mueller-Zaehler auf Strahlung. Sollte die Röhre strahlen, sind unbedingt Strahlenschutzmaßnahmen zu treffen. * (siehe weiter unten!)

 

2V, 0.17A u.u. Radioaktiv!
1.5 GHz. 0.5W
RD2Md1 Magnetfeldröhre   4 GHz. 0.5W
RD2Md2 Magnetfeldröhre 2V 3.1 GHz. 0.5W.1500W
RD2MDx Magnetfeldröhre   1.5 GHz
RD2Me Magnetfeldröhre 2.5V  
RD2Mf Magnetfeldröhre   5 GHz ?
RD2Mg Magnetfeldröhre 1.5V 10 GHz.0.25W
RD2Mh Magnetfeldröhre 2V 4.5 GHz. 0.25W
RD2Mh1 Magnetfeldröhre   4.5 GHz. 0.4W
RD2,4Ga UHF Doppelgleichrichter 2.4V 3 GHz
RD2,4Gb UHF Doppelgleichrichter 2.4V  
RD2,4Gc UHF Doppelgleichrichter 2.4V 3 GHz
RD2,4Pa Pentode 2.4V  
RD2,4Pb Pentode 2.4V  
RD2,4Pd UHF Pentode 2.4V  
RD2,4Ta UHF Triode 2.4V Sender
RD2,4Tb Triode 2.4V  
RD2,4Td Triode 2.4V  
RD4Ma Magnetfeldröhre 3.3V, 4.2V 1.5 GHz. 15W
RD12Ga UHF Doppeldiode 12.6V 3 GHz
RD12Gb UHF Doppeldiode 12.6V  
RD12La (12T00) UHF drift Sender tube, Oszillator 12.6V 3 GHz. 12W
(RD12Lb) UHF drift tube    
(RD12Lc) UHF drift Sender    
RD12Pb RF Pentode 13V  
RD12Ta UHF Sender Triode, Oszillator 12.6V 1
RD12Td Triode 13V  
RD12Te UHF Triode 12.6V 400 MHz. 3.5W
RD12Tf (DS323) UHF Triode 12.6V 300 MHz

 

Hinweise zur obigen RD2Md

* = Röhre RD2Md: Es wird hin und wieder so diskutiert: Die Strahlung dieser Röhre ist so gering und überhaupt, das ist "nur" Alpha-Strahlung. Die komme sowieso nicht nurch das Glas durch. Das ist so nicht richtig. Die Röhre gibt auch  erhebliche Gamma-Strahlung ab (die deutlich über der alter Radon-Armbanduhren liegt), wie ich mit meinem Geigerzähler feststellen konnte.  Sollte das empfindliche Glas der Röhre mal brechen, könnte sich über die nunmehr zugängliche Materialstruktur auch Alpha-Material in den Raum ausbreiten und die Gefahr des unbeabsichtigten Einbringen in den menschlichen Körpers erhöhen. Es wäre auch gut, wenn einmal die Dosisleistung der Röhre gemessen werden könnte. Bei mir geht das nicht, da ich die Röhre nicht mehr besitze.

 

Vielleicht ist es sinnvoll, auch bei anderen Röhren der RD2 - Serie, die auch optisch der RD2Md ähneln, diese hinsichtlich ihr eventuellen Strahlungsabgabe zu testen!

 

rd2md-nachempfindung.jpg

Die Skizze ist eine Nachempfindung einer RD2Md Röhre und soll zeigen wie UNGEFÄHR die Röhren deser RD2-Serie aussahen.

 

 

 

 

Röhre Typ Heizung Bemerkung
RG2D1 diode 1.9V 100MHz
RG2T50 Triode, quick switch 2V (1.9V)  
RG2T80 Triode, quick switch 2V  
RG2,4D1 Doppeldiode 2.4V 200MHz
RG2,4D10 duo supply rectifier 2.4V  
RG12D1 Doppeldiode 13V  
RG12D2 Doppeldiode 12.6V (1). 200MHz
RG12D3 Doppeldiode 12.6V (1). 200MHz
RG12D60 Doppelgleichrichter 12.6V 2
RG12D300 duo supply diode 12.6V  
RG62 Rectifier    
RG110D250 Duo supply rectifier 12.6V  

 

 

Röhre Typ Heizung Bemerkung
RK4MM1 display tube 4V  
RK12MS1 display tube 4V  
RK12SS1 display tube 13V  
RK12SS2 display tube 13V  

 

Roehre Typ Heizung Bemerkung
RL1P2 VHF Pentode 1V  
RL2P3 Pentode 1.9V Sender 70 MHz
RL2P3A Pentode 2V Sender 70 MHz
RL2T2 Pentode 1.9V (1). Sender 150 MHz
RL2,4P2 VHF Pentode 2.4V Sender 300 MHz
RL2,4P3 Pentode 2.4V (3). Sender 100 MHz.
RL2.4P6 Pentode 2.4V  
RL2,4T1 VHF Triode 2.4V (3). Sender 650 MHz
RL2,4T4 duo Triode 2.4V Sender 150 MHz
RL4,2P6 AF power amplifier 4.2V Sender 120 MHz
RL4,2P40 Sender Pentode 4.2V Sender 70 MHz
RL4,8P15 Pentode, diode 4.8V, 0.6A Sender 60MHz
RL12P2 UKW Pentode 12.6V Sender 300 MHz
RL12P10 Pentode 12.6V Sender 120 MHz
RL12P35 Pentode 12.6V (1). Sender 70 MHz. 20W
RL12P50 Pentode 12.6V Sender 120 MHz
RL12P50A Pentode 13V  
RL12T1 UHF Triode 12.6V (1). Sender 600MHz
RL12T2 UHF Triode 12.6V (1). AF-amplifier
RL12T15 VHF Triode 12.6V Sender 60 MHz
RL12T75 pulse Triode 12.6V Sender 15 MHz

 

Roehre Typ Heizung Bemerkung
RS12Tf Pentode   Sender. UHF

 

Roehre Typ Heizung Bemerkung
RV1PG1 Septode, Duode 1.2V  
RV1,5T30 Triode, schneller Schalter 1.8V  

RV2P45

Penthode, selten! 2 V (1.9V) 1
RV2P700 Pentode 2V  
RV2P800 HF Pentode 1.9V 3
RV2,4A1 Magisches Auge 2.4V  
RV2,4H300 Regelbare Hexode 2.4V (1). 100MHz
RV2,4P45 Hexode 2.4V 4
RV2,4P700 VHF /NF Verstärker, Pentode 2.4V (5). 200 MHz
RV2,4P701 Regelpentode 2.4V  
RV2,4P710 HF Pentode 2.4V  
RV2,4P711 Regelpenthode 2.4V  
RV2,4P1400 HF Pentode , rauscharm
2.4V  
RV2,4Pa Pentode 2.4V  
RV2,4T3 Tetrode 2.4V 1

RV2,4T3L

Triode 2,4 V 1
RV12A1 Magisches Auge
2.4V  
RV12H300 Regelmischer, Hexode
12.6V 100MHz
RV12P2000 HF-VHF Pentode. (meist verwendete Wehrmachtsröhre, auch später als universeller Ersatz in den material-armen Jahren nach dem 2. Weltkrieg) 12.6V (20). 300 MHz
RV12P2001 Regelbare HF-VHF Pentode 12.6V 3
RV12P3000 RF-VHF Pentode, rauscharm
12.6V  
RV12P4000 HF Pentode 12.6V  
RV12Pa Pentode 12.6V  

 

 Andere Typen

... zurück zum Seitenanfang

 

Röhre Typ Heizung Bemerkung
4671 Triode   ~955
4672 Pentode   ~954
4674 Diode?    
4675     ~4671, 4V
4676     ~4672, 4V
4695     ~956
AC100 Triode 4V, 0.65A NF-Verstärker
AC101 Triode 4V, 0.65A NF-Verstärker
AD100 Triode 4V, 1.6A NF Endverstärker
AD101 Triode 4V, 0.65A NF Endverstärker
AD102 Triode 4V, 1.6A NF Endverstärker
AF100 Pentode 4 V, 1.6A Mischer
AH100 Hexode 4V, 1.1A Mischer
D1C Eichelröhre, Triode 1.2V 957
D1F Eichelröhre, Pentode 1.4V  
D2C Eichelröhre, Triode 1.2V 958
D2F Eichelröhre, Penthode 1.4V  
D3F Eichelröhre, RF Pentode 1.2V 959
D11F Eichelröhre, RF Pentode 1.4V  
D12F Eichelröhre, RF Pentode 1.4V  
DAC41w Triode, Doppeldiode 1.2V NF-Verstärker
DC41w Triode 1.2V Sender

DAH50

Labor Test-Modell 1.2 V 2
DCH41w Triode, Hexode 1.2V  
DDD25 Duo power Triode 1.2 3
DDD41w duo power Triode 1.2V  
DF41w Pentode 1.2  
DL41w Leistungs-Pentode 1.2V NF-Verstärker
DS310 UHF 2 Watt Triode (Eichelröhre) 2 V 1
DS311 Triode. Eichelröhre 12V ? UHF
DS320   5 V  
DS323 Triode 13V ~RD12TS
E1C Eichelröhre, Triode 6V ~4671
E1F Eichelröhre, Pentode 6V ~4672
E2F Eichelröhre, Pentode 6V ~4695
LB10 Abstimmanzeige    
LDR P Driftröhre?    
LZG10 Driftröhre?    
MC1 Triode 1.9 V  
MF2 Triode (Pentode?) 2V ~RV2P700
MF6 Pentode 1.9 V  
NE5R ?    
NF2 (CF7) Pentode 13V, 0.195A  
NF3 (CF2) Pentode 13V  
NF4 (RV12P4000) Pentode 13V, 0.195A  
NF6 (RV12P2000) Pentode 13V  
NF102 Pentode    
QF100 Pentode   ~AF100
QZ100 Doppelgleichrichter   ~RG12D300
TS41 Triode   Sender
TS60 Triode   Sender
S318      
SA1 Diode 4V, 1A  
SA2 Diode    
SA100 Diode 1.9V, 0.32A KW
SA101 Diode 1.9V, 0.32A VHF
SA102 Diode 1.9V, 0.35A VHF
SD1 UHF Triode    
SD1A 2W Triode 1.9 V (1). UHF
SD3 UHF Triode    
SD6/12/10 Kraft-Triode    
SD101 Triode    
SF1A RF Pentode 1.9A, 0.5A  
SF1A (later RV12P2000) HF-VHF Pentode 1.9 V 1

 

Röhrenfassungen

... zum Seitenanfang


Ein Beispiel für eine militärische Schutzfassung: Die Röhre RV2P800 hatte selbst schon einen Metallschutzkäfig, Ausserdem wurde sie in eine Metallfassung eingesetzt, die weiteren mechanischen Schutz aufbaute. Die Durchlöcherung diente der besseren Wärmeabfuhr aus dem Inneren der Röhre.
rv2p800.jpg
Es war wohl um 1939-1945 schwierig für Zivil-Personen an Wehrmachtsröhren und Fassungen zu kommen. Deshalb hat beispielsweise Otto Siebenhüner um 1942 sich eine Fassung für Wehrmachtsröhren selbstgebaut. Sicher eine gelungene Lösung. (Vielen Dank an Kurt Siebenhüner für die Bereitstellung der Fassung zum photographieren.)

  


 

 

 


 

 

Die meisten technischen Daten sind entnommen:

  • "Funke" Roehrenpruefer W19 Pruefkarten

  • Franzis "Roehren-Taschen-Tabelle"

  • Roehren-Codex 1948/49, 16000 Roehren

  • Roehren-Codex 1951, 23000 Roehren

  • Das grosse Roehren-Taschenbuch

  • Das grosse Roehren-Handbuch

  • Funkschauliste der Wehrmachtsroehren

  • Handbuch der Wehrmachtsroehren, Gierlach

  • Andere Quellen

 

... zurück zu "Röhren"

 

... zum Seitenanfang

 

1996 / 13.11.2013

designed by Constantin Fahl Web Service

© 2012/14 Wumpus Welt der Radios. Rainer Steinführ, WGF | Besucherzähler: 794.045
Kontakt & Impressum | Sitemap | Admin-Login | Seitenanfang ↑