Für Smartphones, Tablet-PCs, Windows Phone: Ersatz-Menü
Datenschutzerklärung

>>> 24.06.2017 Neuigkeiten (News) ... Hier klicken

Wumpus-Fehlerbestimmungs-Tabelle für Röhrenradios

 

Die folgende interaktive Tabelle soll bei der Fehlereinkreisung helfen. Sie kann durchaus viele Fehlerstufen ermitteln. Wie nutzen Sie die Tabelle? Klicken Sie Ihr Fehlerbild (Punkt 1 - 6) an und folgen Sie dann den Links jeweils in Abhängigkeit mit dem weiteren Fehlerbild.

Gerät mit dem Stromnetz verbunden, Gerät eingeschaltet.

Bevor Sie eine Reparatur an einem Radio vornehmen, sollten Sie UNBEDINGT diese Sicherheitshinweise beachten. Verstehen Sie die Sicherheitshinweise nicht oder sind wegen der Stromschlaggefahr unsicher, brechen Sie jetzt den Reparaturversuch ab und nutzen diese Tabelle nicht.


Alle Angaben ohne Gewähr. Eine Haftung für Schäden, die durch Nutzung dieser Tabelle entstehen könnten, ist ausgeschlossen.

 

Wählen Sie ein Fehlerbild aus und folgen Sie dann gegebenfalls den weiteren Links. "Ende der Auswahl" bedeutet keine weiteren Links vorhanden. Wie man mit den Ergebnissen der Tabelle umgeht, ist im Inhaltsverzeichnis des Wumpus-Kompendium nachzulesen.

 

Bedenken Sie bitte, dass Reparateure der alten Radios damals (je nach Ausbildungs-Intensität) bis zu 3 1/2 Jahre den Beruf des Radioinstandsetzers, Radiomechanikers, Radio- und Fernsehtechniker erlernten. Auch das Wumpus-Kompendium und diese Tabelle kann eine entsprechende Ausbildung nicht ersetzen, sondern nur erste Hinweise geben.

 

Bevor es losgeht, bitte die folgende Legende zur Kenntnis nehmen:

 

Legende

  • Röhren heizen? = die meisten Röhren lassen optisch und auch durch Erwärmung (Erhitzung) erkennen, ob der Heizfaden intakt ist. Aber Vorsicht: Röhren können SEHR heiß werden!

  • Skalenbirnen. = Die meisten Röhrenradios haben Glasskalen, die mit kleinen Skalenbirnchen beleuchtet werden.

  • NF / HF = Die Baugruppen von Radios lassen sich grob in drei Stufen Stufen einteilen:
    Hochfrequenzteil (HF),
    Niederfrequenzteil (NF) und

    Stromversorgung (Netzteil).
    Wenn ein Radio einen Fehler im HF-Teil hat, kann aber durchaus Netzteil und NF-Teil in Ordnung sein. Wenn das HF-Teil defekt ist, kann zwar LW, MW, KW oder UKW defekt sein, aber ein angeschlosener Plattenspieler oder Tonbandgerät funktionieren und die Brummprobe am TA/TB-Eingang erfolgreich sein. Ist dagegen das NF-Teil oder gar Netzteil defekt, ist auch die Brummprobe oder TA/TB fehlerhaft.

  •  

 

 

Was trifft bei Ihrem Gerät zu ? ...

--> Hier beginnen           ... bitte auswählen <--

1
2
3
4
5
6
      HF-Fehler? Es rauscht nur, wenn LW, MW, KW oder UKW eingeschaltet wird oder auch kein Rauschen da ist, aber ein Signal vom Plattenspieler oder Tonband oder MPeg-Player da ist. Störgeräusche? Es ist Empfang da, aber es gibt zusätzlich Krachen, Knistern, Tonausetzer, usw.  

 

 

 


 

Ergebnisse

 

 

(1) Skalenbirnen leuchten nicht, Röhren heizen nicht.
Sicherung(en) ok?
Netzschalter ok?
Netzstecker ok?
Netzschnur ok?
Netztrafo (wenn vorhanden) ok?
Spannungswähler in der richtigen Spannung (wenn vorhanden) eingerastet?
Leitungs-Unterbrechung?
Skalenbirnen und Röhren defekt?
       
Ende der Auswahl. Zurück
.

 

(2) Skalenbirnen leuchten, Röhren heizen nicht oder teilweise nicht.
Röhre(n)-Heizungs-drähte unterbrochen
Vorwiderstand (bei Gleich- oder Allstromgeräten) unterbrochen?
Heizspannung fehlt. Heiztrafo defekt?
Sicherung im Heizkreis unterbrochen?
Heizleitungs-Unterbrechung?
Röhrensockel kein Kontakt zu Röhre?
Ende der Auswahl. Zurück
.

 

(3) Skalenbirnen leuchten, Röhren heizen, kein Empfang
   
.
(31) Anodenspannung am Lade-Elko des Netzteiles vorhanden
Röhre(n) defekt?
Anodenspannung am Siebelko vorhanden?
Siebwiderstand oder Siebdrossel zwischen Sieb- und Ladeelko defekt?
Anodenspannungs-Reduzier-Widerstände defekt?
Erhalten alle Röhren Anodenspannung (auch Schirmgitter, wenn vorhanden) ?
Schalten alle Kontakte des Tastensatzes oder des Wellenschalters?
Ende der Auswahl. Zurück
.
.
(32) Anodenspannung am Lade-Elko des Netzteiles nicht vorhanden
Sicherung für Anodenspannung defekt?
Anodenspannungs-Trafo (wenn vorhanden) defekt?
Gleichrichter-Röhre (wenn vorhanden) defekt?
Selen-Gleichrichter defekt?
Kurzschluss der Anodenspannung durch Röhren, Elkos oder Kondensatoren nach Masse?
 
Ende der Auswahl. Zurück
.
.
(33) Brummprobe am NF-Eingang nicht erfolgreich
NF-Röhren defekt?
Lautsprecher defekt
NF-Trafo(s) defekt
Erhalten alle NF-Röhren Anodenspannung (auch Schirmgitter, wenn vorhanden) ?
Schalten alle Kontakte des Tastensatzes oder des Wellenschalters?
Kathodenwiderstände im NF-Teil (wenn vorhanden) ok?
Kondensatoren im NF-Teil ok?
Widerstände im NF-Teil ok?
Kontakte der Potentiometer (auch der Schleifbahnen) ok?
Leitungs-Unterbrechungen?
Kurzschlüsse im NF-Teil nach Masse?
 
Ende der Auswahl. Zurück
.

 

(4) Skalenbirnen leuchten, Röhren heizen, NF funktioniert, HF-Teil funktioniert nicht
Schalten alle Kontakte des Tastensatzes oder des Wellenschalters?
HF-Röhren defekt?
Erhalten alle HF-Röhren Anodenspannung (auch Schirmgitter, wenn vorhanden) ?
Ist eine Antenne angeschlossen?
Bei alten Radios: Ist die Erde angeschlossen?
Ferrit-Antenne (falls vorhanden) ein oder ausgeschaltet?
Bewegt sich der Skalenzeiger?
Bewegt sich der Abstimmdrehkondensator?
Sind alle Röhren im Gerät?
Ende der Auswahl. Zurück
.

 

(5) Skalenbirnen leuchten, Röhren heizen, Störgeräusche, Aussetzer
       
.
(51) 50 Hz-Brummen aus Lautsprecher hörbar
Wenn ein starkes konstantes 50 Hz-Brummen zu hören ist, das Nutzsignal aber sonst noch hörbar ist, sind meistens die Netzteil-Elektrolyt-Kondensatoren ausgetrocknet. Austauschen.
Ende der Auswahl. Zurück
.
.
(52) Krachen und Ausetzer, ohne das dass Gerät berührt wird
Oft haben Röhren Krachel-und Aussetz-Fehler. Auch die Röhren-Kontakte in den Röhrenfassungen können zum Krachen oder Aussetzen führen. Auch der Wellenschalter oder Tastensatz kommen als Ursache in Frage. Weitere Ursachen können "kalte" Lötstellen oder sonstige Wackelkontakte sein. Leichte Klopfprobe aller Bauteile bringt Klarheit.
Ende der Auswahl. Zurück
.
(53) Krachen beim Wechseln des Frequenzbereiche
Tastensatz oder Wellenschalter hat Kontaktprobleme. Mit Reinigungsmittel behandeln. Eventuell Kontakte vorsichtig nachjustiern.
Ende der Auswahl. Zurück
.
.
(54) Pfeifen, wenn Sender eingestellt ist
Beim Superhetempfänger fehlt eventuell die Spiegelfrequenzfalle. Beim Ein- oder Mehrkreiser Rückkopplung zu fest angezogen. Schwingt der Empfänger wild (beim Super)?
Ende der Auswahl. Zurück
.
.
(55) Krachen beim Drehen der Frequenzabstimmung oder an anderen Knöpfen.
Die Schleifkontakte von Drehkondensatoren oder Potentiometern können oxydiert sein. Mit Reinigungsmittel behandeln.
Ende der Auswahl. Zurück
.
.
(56) Aussetzer, wenn Ton lauter gestellt wird
Oft setzen defekte Lautsprecher bei höherer Lautstärke aus oder beginnen zu verzerren. Allerdings können auch NF-Endstufenröhren diesen Fehler hervorrufen.
Ende der Auswahl. Zurück
.

 

(6) Skalenbirnen leuchten, Röhren heizen, HF oder NF verzerrt oder zu leise
(61) NF auf UKW etwas verzerrt
Die ZF-Bandbreite alter Radios is auf UKW zu gering, wenn diese Radios keinen HF-Stereo-Bereich haben. Folge ist ein leichtes Zerren, eine maximale Abstimmung auf den Sender erhöht den Effekt. Abhilfe: Leichte Dejustage der ZF-Bandfilter. Auch die FM-Gleichrichter-Röhre kann defekt sein.
Ende der Auswahl. Zurück
.
.
(62) NF im AM-Bereich etwas verzerrt
Die Gleichricherröhre (falls vorhanden) kann fehlerhaft sein. Die Regelspannungserzeugung kann fehlerhaft sein.
Ende der Auswahl. Zurück
.
.
(63) UKW zu unempfindlich
UKW-Röhren verbraucht? Betriebsspannung für UKW-Teil in voller Höhe vorhanden? UKW-Teil richtig abgeglichen? Richtige Antenne angeschlossen?
Ende der Auswahl. Zurück
.
.
(64) AM zu unempfindlich
Vorstufen-Röhre (falls vorhanden) ok? Spannungen in HF-Vorstufe (falls vorhanden) ok? Mischstufen-Röhre ok? Spannungen im Mischstufe in voller Höhe vorhanden? AM-Mischstufe richtig abgeglichen? Richtige Antenne angeschlossen?
Ende der Auswahl. Zurück
.
.
(65) AM und UKW zu unempfindlich
ZF-Röhren ok? Spannungen im ZF-Teil in voller Höhe vorhanden? ZF-Teil richtig abgeglichen? Bandbreiten-Regler getestet?
Ende der Auswahl. Zurück
.
.
(66) NF zu leise oder verzerrt
NF-Röhren ok? Alle Spannungen im NF-Teil in voller Höhe vorhanden? Gitterspannungen und Katodenspannungen oK? Katoden-Elko (falls vorhanden) ok? Gegenkopplung ausgefallen? Schwingen des NF-Teils?
Ende der Auswahl. Zurück
.

 

Zurück zur Vorseite

 

2000 / 09.11.2015

© 1996/2017 Wumpus Welt der Radios. Rainer Steinführ, WGF | Besucherzähler: 1.641.779

Kontakt & Impressum | Sitemap | Admin-Login | Seitenanfang ↑